on-und-weg!?

Beratungsangebote in Bergisch Gladbach

Projekt

On und Weg
Das neue Projekt gegen Onlinesucht

„Schalt doch mal ab“*, so hieß es vor einigen Monaten auf der Titelseite einer großen deutschen Illustrierten. Was auf den ersten Blick scheinbar banal klingt, stellt für einige Menschen eine unüberwindbare Aufgabe dar.

Die Nutzung des Internets, sozialer Netzwerke oder Computerspiele ist heutige Realität. Eine Trennung zwischen online- und offline-Welten findet nicht mehr statt. Ältere Generationen, auch „digital immigrants“ genannt, zeigen oft wenig Verständnis für diese Entwicklung – für die sogenannten „natives“ ist eine ständige Mediennutzung selbstverständlich und unproblematisch.

Wenn sich soziale Kontakte zunehmend auf Onlinekontakte beschränken, ein „off“ kaum auszuhalten ist und die Nutzung digitaler Medien einen Großteil der Tages- und Nachtaktivitäten bestimmt, brauchen Menschen Unterstützung.

 

Projektförderung

Mediensucht ist bislang keine eigenständig anerkannte Suchterkrankung. Umso mehr freut es die Caritas RheinBerg, eine Finanzierung des Projektes zunächst bis April 2017 gefunden zu haben. Eine Kombinationsfinanzierung wird ermöglicht durch die Deutsche Fernsehlotterie, die Sozialstiftung der Kreissparkasse Köln, die Caritas Stiftung und den regionalen Förderverein „Leben ohne Drogen e.V.“.

„on und weg“ richtet sich an betroffene Jugendliche und junge Erwachsene sowie deren Angehörige aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis. In der konkreten Arbeit stehen den Betroffenen sowohl Einzelberatung als auch Gruppenangebote offen. Ziel der Beratung ist eine individuelle Unterstützung, durch die der Betroffene wieder selbstbestimmt und kompetent mit digitalen Medien umgehen kann.
Darüber hinaus beraten wir auch Schulen und soziale Einrichtungen.

Um den individuell sehr unterschiedlichen Problemlagen bestmöglich gerecht werden zu können, ist „on und weg“ mit unterschiedlichen Angeboten im regionalen psychosozialen Hilfesystem gut vernetzt. Das Projekt ist strukturell bei der Sucht- und Drogenberatungsstelle der Caritas RheinBerg angesiedelt. Mit der Katholischen Erziehungsberatung e.V. findet eine enge, insbesondere einzelfallbezogene Kooperation statt.

Projekt „On und weg!?“ Medien kontrolliert nutzen
c/o Caritas Suchthilfen
Bensberger Str. 190
51469 Bergisch Gladbach
Tel. (02202) 1008 – 201
Ansprechpartner: Heiko Walter

* Stern, 10/2014, 27. Februar 2014